Ebola – Fernbehandlung – Nutzenbewertung – Medizintechnik-Hacker – …

Herzlich willkommen.

Der 121. Deutsche Ärztetag ist Geschichte. Zwar wurden die Hoffnungen einiger aufgeklärter Geister in Bezug auf die Musterweiterbildungsordnung nicht erfüllt* aber zumindest das Fernbehandlungsverbot gelockert – und die ersten Investoren reagieren. Spätestens sobald die Landesärztekammern diese Entscheidung rechtsverbindlich in ihre Berufsordnungen übernommen haben dürften interessante Innovationen zu erwarten sein.

* Auf dem Ärztetag standen auch Anträge zur Musterweiterbildungsordnung auf der Tagesordnung. Damit stand auch die Frage im Raum, ob sich die Deutsche Ärzteschaft endlich von ihren wundermedizinischen Altlasten (Homöopathie) trennen wird. Es blieb unerfüllter Wunsch.

Ihr Philip Schunke

  • nachrichten

GKV bremst EU-Nutzenbewertung aus: Eine größere Rolle der EU bei der Bewertung von neuen Arzneimitteln oder Medizinprodukten wird zwar vom GKV-Spitzenverband begrüßt, nicht aber der von der EU-Kommission gewählte Weg noch das Ausmaß. Der Spitzenverband würde eine schrittweise ausgeweitete Kooperation bevorzugen, denn er befürchtet durch die verpflichtende Einführung des Health-Technology-Assessments (HTA) gravierende Probleme.  Schon im März hatten das Deutsche Netzwerk Evidenzbasierte Medizin (DNEbM) und der Verein zur Förderung der Technologiebewertung im Gesundheitswesen (HTA.de) den Vorschlag der EU-Kommission kritisiert. Die Befürchtung beider Organisationen: Ein zu großer Einfluss der Industrie auf die Nutzen­bewertungen.
pharmazeutische-zeitung.de, aerzteblatt.de

WHO alarmiert – Ebola ist zurück: Neuer Ausbruch mit 39 Verdachtsfällen im Kongo – im Nordwesten des Landes. Da die Verdachtsfälle an drei verschiedenen, etwa 60km voneinander entfernten Orten registriert wurden wird davon ausgegangen, dass sich die Krankheit schon weiter verbreitet hat. Die WHO hat bereits reagiert und u.a. die neun Nachbarländer in Alarmbereitschaft versetzt und auch einen experimentellen Impfstoff in das betroffene Gebiet verschickt.
sueddeutsche.de, deutsche-apotheker-zeitung.de

Warum Ebola immer wiederkehrt bbc.com

  • pflege

Tag der Pflege – Bessere Rahmenbedingungen: Anlässlich des internationalen Tages der Pflege haben Verbände und Politiker Verbesserungen für die Pflege in Deutschland gefordert, angemahnt und angekündigt. In Berlin forderten Hunderte auf die Straße lautstark bessere Arbeitsbedingungen. Mit ihrem “Walk of Care” forderten sie auch mehr Zeit für die Ausbildung. Die Brandenburger Linke fordert neben verbindlichen Personalschlüsseln auch einen Pflegemindestlohn von 14,50.
aerzteblatt.de, rbb24.de, rbb.24.de 

  • wirtschaft

Hacker in der Medizintechnik: Eine neue BSI-Empfehlung für netzwerkfähige Medizinprodukte will Herstellern Hilfestellung beider Cybersicherheit geben. Gleichzeitig erleben die Rückrufe von Medizingeräten einen Rekordhoch. Der Hauptschuldige: Die Software.
healthcareitnews.com, zwei.org

Ärztetag lockert Fernbehandlung – Schweizer machen sich bereit: Kurz nach der jüngsten Entscheidung des 121. Deutschen Ärztetages, das sog. Fernbehandlungsverbot zu lockern, kündigte das in der Schweiz ansässige Telemedizin- Unternehmen Medi24 ihr Engagement in Deutschland an. Das bislang geltende berufsrechtliche Verbot ausschließlicher Fernbehandlung – geregelt in der ärztlichen Berufsordnung – soll künftig gelockert werden. Beratung und Behandlung sollen dann auch ohne Erstkontakt erlaubt sein – zumindest „im Einzelfall“. Noch müssen nun die Landesärztekammern die Entscheidung zur rechtsverbindlichen Berufsordnung umsetzen – dann steht aber dem Beginn einer neuen Behandlungslandschaft nicht mehr viel im Wege.
aerzteblatt.de

  • berlin

»Gesundheitsstadt Berlin 2030«: Der Berliner Senat plant eine eine externe »Zukunftskommission« einzurichten, die Wachstumschancen und Synergieeffekte für die Berliner Gesundheitsbranche identifizieren soll. Das Gesundheitswesen ist die größte Branche der Region: Rund 370.000 Beschäftigte erwirtschaften dabei 25 Milliarden Euro Jahresumsatz. Elf Kommissionsmitglieder unter Vorsitz des Gesundheitsexperten und SPD-Politiker Karl Lauterbach sollen Forschungs- und Versorgungsschwerpunkte benennen oder etwa Potenziale neuer Netzwerke zwischen Hochschulen, Krankenhäuser und Firmen benennen. Dem Senat scheint dabei der Blick von Außen wichtig zu sein: Keines der Kommissionsmitglieder kommt aus Berlin.
pnn.de

  • wissenschaft

Nasenspray für Typ-1 Diabetiker? Eine Studie des Instituts für Diabetesforschung am Helmholtz Zentrum München in Kooperation mit den Technischen Universitäten in München und Dresden will klären, ob sich mithilfe eines Insulin-Nasensprays die Entwicklung eines Typ-1-Diabetes bei Kindern mit Risiko verhindern lässt.
Insulin ist bei Kindern meist das erste Ziel einer Autoimmunreaktion, die zu der Erkrankung führt. Insulin-Nasenspray soll dafür sorgen, dass das Immunsystem eine „Toleranz“ gegenüber dem Insulin aufbaut.
helmholz-muenchen.de, pharmazeutische-zeitung.de

Portabler Haut-Drucker der University of Toronto utoronto.co

  • kalender

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018
06.06.2018 – 08.06.2018 | Berlin
hauptstadtkongress.de

Charité BIH Entrepreneurship Summit
07.05.2018 – 08.05.2018| Berlin
stiftung-charite.de

Lange Nacht der Wissenschaften
09.06.2018
langenachtderwissenschaften.de

SpektrumK Healthcare Vision Summit
14.06.2018 – 15.06.2018 | Berlin
10jahrespektrumk.de

BIONNALE 2018
20.06.2018 | Berlin
bionnale2018.io

  • kopf der woche

Peter Salama
Als »Deputy Director-General for Emergenciy Preparedness and Response« zuständig auch für die Reaktion der WHO auf den aktuellen Ebola-Ausbruch im Kongo. süddeutsche.de, who.int

  • zahl der woche

4000
Der jüngste Ebola-Ausbruch im Kongo versetzt die WHO in Alarmbereitschaft. 4000 Dosen eines experimentellen Impfstoffes wurde in die Region geschickt – auch um einer Ausbreitung in die Nachbarländer vorzubeugen.
deutsche-apotheker-zeitung.de, nytimes.com 

  • zitat der woche

“Mit der Lockerung des Fernbehand­lungsverbot wird die Telemedizin rasch Verbreitung finden.”

Angelo Eggli, Geschäftsführer bei Medi24, nach der Entscheidung des 121. Deutschen Ärztetages in Erfurt das Fernbehandlungsverbot zu lockern. Jetzt will der Berner Tele­medizin-Pionier den Markteintritt in Deutschland vorbereiten. aerzteblatt.de

  • linktip

»Wie Union und SPD das Gesundheitssystem reformieren wollen« – Sendung auf deutschlandfunk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.