219a – Kompromiss-Dementi heizt Diskussion weiter an, 121. Deutscher Ärztetag beginnt, Fachkräftemangel in der Altenpflege wird von der Politik unterschätzt

Herzlich willkommen.

“Gesundheitspolitisch wird diese Woche mit Meldungen aus Erfurt dominiert werden. Der 121. Deutsche Ärztetag zieht Akteure und Aufmerksamkeit magisch an. Neben der Fernbehandlung spielt auch die Musterweiterbildungsordnung eine zentrale Rolle. Für aufgeklärte Geister stellt sich hier z.B. die Frage, wann die Deutsche Ärzteschaft sich endlich von ihren wundermedizinischen Altlasten wie der Homöopathie trennen wird. Die Hoffnung stirb zuletzt.

PS: Wer einen Eindruck über die Abläufe, die Mehrheitsbildungen im Flur etc. des deutschen Ärztetages bekommen möchte, dem sei das Interview mit Dr. Günther Jonitz in der aktuellen Ausgabe des gmp-Podcasts empfohlen.”

Ihr Philip Schunke

  • nachrichten

219a – Kompromiss-Dementi heizt Diskussion weiter an: Medienberichten zufolge, soll es zu einer Kompromisslösung im Streit um den Paragraphen 219a gekommen sein, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Kanzleramtschef Helge Braun dementierten dies allerdings bei Twitter. Beide betonten dass es weitere Gespräche gäbe, aber bislang keine Einigung erzielt wurde. Bereits seit Längerem diskutieren Union und SPD über den Paragraphen, der Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verbietet. Die SPD plädiert für eine Abschaffung von 219a, um die Informationsmöglichkeiten für betroffene Frauen zu verbessern, die Union sieht keinen Handlungsbedarf. Unionspolitiker ließen verlauten, die Gespräche mit der SPD seien ” konstruktiv, aber sehr schwierig”.
focus.de, zeit.de

121. Deutscher Ärztetag beginnt: Vom 8. bis zum 11. Mai kommen 250 ärztliche Abgeordnete aus der ganzen Republik in Erfurt zusammen. Hauptsächlich wird es beim 121. Deutschen Ärztetag um Musterweiterbildungsordnung und Fernbehandlung gehen, und auch die Homöopathie ist ein Thema. Bei der kompetenzbezogenen Weiterbildung soll künftig “differenziert werden nach kognitiven und Methodenkompetenzen in den jeweiligen Disziplinen sowie nach Handlungskompetenzen, den Erfahrungen und Fertigkeiten, die der Arzt in Weiterbildung erworben hat”. Zudem soll ein elektronisches Logbuch zur Dokumentation der absolvierten Weiterbildungen eingeführt werden. Hier wird jedoch fehlende Struktur und Qualitätskontrolle moniert. Und auch bei den anderen Themen gibt es Diskussionsbedarf: Die Lockerung des Fernbehandlungsverbots wie sie die Bundesärztekammer vorsieht stößt bei diversen Landesärztekammern  auf heftige Kritik. Homöopathiekritiker hingegen drängen darauf, die ärztliche Zusatzbezeichnung zu streichen. Es gibt also in jedem Fall viel zu besprechen, in Erfurt.
presseportal.de, aerzteblatt.de, aerztezeitung.de, aerztezeitung.de

Experten fordern: Alkohol muss teurer werden welt.de
Selbstzahler-Angebote sind meist nutzlos (oder schädlich)sueddeutsche.de

  • pflege

Fachkräftemangel in der Altenpflege wird von der Politik unterschätzt: In der Pflege ist der befürchtete Fachkräftemangel schon lange Realität – und wird dennoch von der Bundesregierung unterschätzt. Nicht nur fehlen aktuell bereits mindestens 36.000 Fachkräfte, es ist abzusehen dass sich die Situation weiter verschärft. Durch die gesteigerte Lebenserwartung steigt auch die Zahl der Pflegebedürftigen an, gleichzeitig gibt es immer weniger Angehörige, die diese Aufgaben übernehmen können. Selbst wenn Pflegebedürftige also noch zu Hause leben können, sind sie auf professionelle Hilfe angewiesen. Aktuell steigt zwar die Gesamtzahl der Schüler und Schülerinnen, die Pflegeberufe erlernen, doch sie werden noch nicht einmal ausreichen, um das aktuelle Defizit zu beheben.
zeit.de

Spahn: Kassen zahlen jede neue Pflegestelle zdf.de
Fachkräftemangel: Pflegeheim in Seeberg schließt ln-online.de

  • wirtschaft

Geplatzte Übernahme: Fresenius wirft Akorn-Managern Betrug vor: Vergangene Woche sagte Fresenius spontan die Milliarden-Übernahme des US-Unternehmens Akorn ab, worauf der Konzern beim zuständigen Gericht im US-Bundesstaat Delaware Beschwerde einlegte. Nun wirft Fresenius dem Management des Generika-Herstellers vor, es habe der US-Arzneimittelbehörde FDA wissentlich gefälschte Testergebnisse zukommen lassen. Entsprechende Ergebnisse aus eigenen Untersuchungen seien “bestürzende Beweise für eklatante und allgegenwärtige Verstöße gegen Vorgaben zur Datenintegrität”, so Fresenius weiter. Bereits seit 2012 und für mehrere Produkte habe Akorn geschönte Testergebnisse verwendet, um die Marktzulassung der Produkte zu erlangen. Akorn äußerte sich zunächst nicht zu den Anschuldigungen.
spiegel.de

Pfizers Gewinn steigt bei schwachem Umsatz apotheke-adhoc.de

  • wissenschaft

Auch viele Impfungen schaden nicht dem Immunsystem: Eine groß angelegte Studie in den USA hat nun bestätigt, dass auch eine Vielzahl von Impfungen nicht das Immunsystem von Kleinkindern schädigen. Demnach ist die Behauptung vieler Impfgegner, dass dadurch das Risiko für nicht-impfpräventable Infektionen steige, widerlegt. Die Forscher verglichen dafür 193 Kinder im Alter von  24 bis 47 Monaten, die wegen entsprechender nicht-impfpräventablen Infektionen stationär oder als Notfall behandelt werden mussten. Als Vergleichsgruppe dienten 751 Kontroll-Kinder, die im Bezug auf auf Alter, Geschlecht, Behandlungsort und chronische Krankheiten ähnlich waren, aber keine derartige Behandlung benötigten. Bei beiden Gruppen gab es keine signifikanten Unterschiede, was die geschätzte kumulativen Antigenmenge des gängigen Impfschemas betrifft. In einem Kommentar zur Studie betonten die Wissenschaftler, wie schwer es sei, “Impfskeptiker von der Sicherheit der Kinder-Impfungen zu überzeugen”.
aerztezeitung.de

Diese Entscheidungen führen zu 10 Jahren längerer Lebenserwartung sciencebasedmedicine.org
RKI: Restriktivere Antibiotika-Gabe nötig aerzteblatt.de

  • kalender

121. Deutscher Ärztetag
08.05.2018 – 11.05.2018 | Erfurt
bundesaerztekammer.de

Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018
06.06.2018 – 08.06.2018 | Berlin
hauptstadtkongress.de

Charité BIH Entrepreneurship Summit
07.05.2018 – 08.05.2018| Berlin
stiftung-charite.de

SpektrumK Healthcare Vision Summit
14.06.2018 – 15.06.2018 | Berlin
10jahrespektrumk.de

BIONNALE 2018
20.06.2018 | Berlin
bionnale2018.io

  • kopf der woche

Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery
Für eine Woche “Chef” der Deutschen Gesundheitspolitik (auf dem 121. Deutschen Ärztetag).

  • zahl der woche

121
Für eine Woche wird Gesundheitspolitik in Erfurt gemacht – auf dem 121. Deutschen Ärztetag.
bundesaerztekammer.de

  • zitat der woche

“Die IGEL-Angebote orientieren sich nicht am nachgewiesenen medizinischen Nutzen, sondern an den Vorlieben einzelner Arztgruppen und an den Umsatzinteressen der Praxen.”

Peter Pick, Geschäftsführer des MDS.
sueddeutsche.de